• Die Neandertaler-Lüge

    Die Neandertaler-Lüge

    Selbst die Wissenschaft muss heute zugeben: Die Datierungen alter Menschenknochen und -schädel waren falsch. Teilweise lagen sie um den Faktor 10 zu hoch. Es fehlen jedoch angemessene Konsequenzen. Was ist Stand der Wissenschaft heute? Wo müssen wir Korrekturen an unserem Weltbild vornehmen?

    WEITERLESEN

  • Chinesische Schriftzeichen und die Bibel

    Chinesische Schriftzeichen und die Bibel

    Die uralten Chinesen glaubten offensichtlich an den Gott der Bibel. In neuerer Zeit bekannt gewordene Analysen der 4.000 Jahre alten chinesischen Schrift lassen faszinierende Rückschlüsse zu. Eine Chinesin erzählt ihre eigene Geschichte und zeigt, wie die Schriftzeichen offenbaren, dass die uralten Chinesen mit den biblischen Geschehnissen wie Schöpfung, Sündenfall, Sintflut etc. vertraut waren.

    WEITERLESEN

  • Das erstaunlichste Buch der Welt

    Das erstaunlichste Buch der Welt

    Was macht das Buch der Christen so besonders? Stimmt unsere heutige Bibel mit den Originalhandschriften überein? Warum wollte die Kirche dieses Buch nicht in der Hand des einfachen Volkes? Warum haben so viele Menschen seinetwegen ihr Leben verloren?

    WEITERLESEN

  • Die Waldenser

    Die Waldenser

    Bereits Jahrhunderte vor der Zeit Luthers und anderer Reformatoren gab es Volksgruppen, die sich gegen Missstände und Irrlehren in der herrschenden Staatskirche erhoben und weigerten, sich dem Gewissenszwang zu unterwerfen. Die Wahrheit und Verkündigung des Evangeliums ging ihnen über alles – sie waren bereit, dafür zu leiden und zu sterben.

    WEITERLESEN

  • Zwei Bäume, eine Wurzel

    Zwei Bäume, eine Wurzel

    Wenn wir uns die heutige, ehemals christliche „westliche“ Gesellschaft anschauen, können wir zwei nicht-christliche Weltanschauungen beobachten, die sich wie zwei Bäume ausbreiten. Das eine ist der evolutionistische Materialismus, das andere die auf östlichen Religionen basierende Spiritualität. Diese beiden unterschiedlichen Bäume haben mehr gemeinsam als auf den ersten Blick sichtbar. Sie haben ein gemeinsames Wurzelwerk, das wir betrachten wollen.

    WEITERLESEN

DAS MAGAZIN

Schauen Sie in ausgewählte Artikel
der aktuellen Ausgabe von INFO VERO rein.

Alltagsdroge Koffein

Die tägliche Dosis Gift

Der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee wäre für einen Menschen tödlich, wenn er direkt in die Blutbahn gespritzt würde.

02

Über Jahrhunderte war Kaffee ein typisches Getränk der arabisch-islamischen Welt.

Ist Kaffee nun gesund oder ungesund? Das bei einem Großteil der Bevölkerung so beliebte Aufputschmittel wird von nicht wenigen Wissenschaftlern und Ärzten als erhebliches gesundheitliches Risiko eingestuft. Noch vor rund 400 Jahren war Kaffee in der westlichen Welt gänzlich unbekannt. Wie haben wir uns dieses „Problem“ überhaupt ins Haus geholt? Es gibt mehrere unterschiedliche Erzählungen darüber, wie die Kaffeepflanze entdeckt worden
sein soll, ich möchte hier nur eine wiedergeben. Der Name Kaffee ist möglicherweise von „Kaffa“, dem Ort der Entdeckung in Äthiopien abgeleitet. Ein äthiopischer Hirte namens Kaldi gilt als der Entdecker des Kaffeestrauches. Er hatte um das Jahr 850 bemerkt, dass seine Ziegen, wenn sie die roten Beeren knabberten, eine ungewöhnliche Energie entwickelten. Deswegen wollte er selbst einmal den Effekt ausprobieren und kaute darauf herum, was ihm ein Hochgefühl...

WEITERLESEN

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung