• Kirchenspalter wider Willen

    Kirchenspalter wider Willen

    Der innere Werdegang Martin Luthers im Verlauf des frühen reformatorischen Geschehens war ein Prozess, der etliche Stadien durchlief und Luther in die unterschiedlichsten Empfindungen stürzte. Was ihn erwartete, war ihm nicht von Anfang an klar, aber er war bereit, für die Wahrheit des Wortes Gottes alles einzusetzen, weil sie ihm über alles ging.

    WEITERLESEN

  • Die 16 Enkelsöhne Noahs

    Die 16 Enkelsöhne Noahs

    Die säkulare Geschichte liefert eine Menge Beweismaterial, anhand dessen gezeigt werden kann, dass die Überlebenden der biblischen Sintflut zur Zeit Noahs reale historische Gestalten waren, deren Namen unauslöschlich an sehr vielen Stellen der antiken Welt eingemeißelt worden sind. Noch heute lassen sich überall die biblischen Namen der ersten Siedler nachverfolgen.

    WEITERLESEN

  • Luthers Entdeckung

    Luthers Entdeckung

    Martin Luther entdeckt durch das Lesen der Bibel das Wesen Gottes, das Liebe ist, sowie den Kern der biblischen Botschaft: Wie kann ein Mensch erlöst werden? Die Begeisterung darüber trägt er in die Welt hinaus. Nichts ist danach wie vorher.

    WEITERLESEN

  • War Martin Luther ein Prophet?

    War Martin Luther ein Prophet?

    Evangelische Theologen geben es nur ungern zu: Der Reformator Martin Luther beanspruchte zu seiner Zeit, ein Prophet zu sein. Hatte er Recht? Was hat er vorhergesagt, und ist es eingetroffen? Über das Problem der göttlichen Beauftragung und Luthers Vorahnung bezüglich der heutigen Theologie.

    WEITERLESEN

  • Wie im Nebel stochern?

    Wie im Nebel stochern?

    Für die meisten Christen ist der Glaubensbegriff erstaunlich nebulös. Die Abgrenzung zu Einbildung, Fantasie, Wunschdenken und Autosuggestion ist oft unklar. Wie entsteht Glauben? Ist er ein Geschenk, das nur einige erhalten und andere nicht? Die Erklärung der Bibel ist überraschend einfach.

    WEITERLESEN

DAS MAGAZIN

Schauen Sie in ausgewählte Artikel
der aktuellen Ausgabe von INFO VERO rein.

Alltagsdroge Koffein

Die tägliche Dosis Gift

Der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee wäre für einen Menschen tödlich, wenn er direkt in die Blutbahn gespritzt würde.

02

Über Jahrhunderte war Kaffee ein typisches Getränk der arabisch-islamischen Welt.

Ist Kaffee nun gesund oder ungesund? Das bei einem Großteil der Bevölkerung so beliebte Aufputschmittel wird von nicht wenigen Wissenschaftlern und Ärzten als erhebliches gesundheitliches Risiko eingestuft. Noch vor rund 400 Jahren war Kaffee in der westlichen Welt gänzlich unbekannt. Wie haben wir uns dieses „Problem“ überhaupt ins Haus geholt? Es gibt mehrere unterschiedliche Erzählungen darüber, wie die Kaffeepflanze entdeckt worden
sein soll, ich möchte hier nur eine wiedergeben. Der Name Kaffee ist möglicherweise von „Kaffa“, dem Ort der Entdeckung in Äthiopien abgeleitet. Ein äthiopischer Hirte namens Kaldi gilt als der Entdecker des Kaffeestrauches. Er hatte um das Jahr 850 bemerkt, dass seine Ziegen, wenn sie die roten Beeren knabberten, eine ungewöhnliche Energie entwickelten. Deswegen wollte er selbst einmal den Effekt ausprobieren und kaute darauf herum, was ihm ein Hochgefühl...

WEITERLESEN

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung