• Kirchenspalter wider Willen

    Kirchenspalter wider Willen

    Der innere Werdegang Martin Luthers im Verlauf des frühen reformatorischen Geschehens war ein Prozess, der etliche Stadien durchlief und Luther in die unterschiedlichsten Empfindungen stürzte. Was ihn erwartete, war ihm nicht von Anfang an klar, aber er war bereit, für die Wahrheit des Wortes Gottes alles einzusetzen, weil sie ihm über alles ging.

    WEITERLESEN

  • Warum wir denken, wie wir denken

    Warum wir denken, wie wir denken

    In der Verbindung mit der Finanzkrise macht Griechenland eher Negativschlagzeilen. Aber was vielen nicht bewusst ist: Wir schulden Griechenland Vieles in unserer Kultur, Sprache und Religion. Aber eine Frage ist besonders spannend: Welchen Einfluss hatte Griechenland auf die Art und Weise, wie wir denken?

    WEITERLESEN

  • Gesundheit ist eine Frage der Entscheidung

    Gesundheit ist eine Frage der Entscheidung

    Krankheit ist in den meisten Fällen kein Schicksal, das uns durch unsere genetischen Anlagen aufgezwungen wird. Vielmehr entscheiden wir selbst mit unserem täglichen Lebensstil, wie gesund wir sind, wie schnell wir altern und wie lange wir leben. Wissenschaftliche Erkenntnisse helfen uns dabei, hier positive, höchst effektive Änderungen vorzunehmen.

    WEITERLESEN

  • Freunde bis ans Ende: Die USA und Israel

    Freunde bis ans Ende: Die USA und Israel

    Nicht die einflussreiche jüdische Lobby, sondern Christen mit einem bestimmten Bibelverständnis sind der Hauptfaktor hinter dem unbeirrten Eintreten der USA für Israel. Worauf gründet sich ihre religiöse Überzeugung?

    WEITERLESEN

  • Ist das leere Grab doch nicht leer?

    Ist das leere Grab doch nicht leer?

    Bei Ausschachtungsarbeiten für eine Wohnanlage in der Nähe von Jerusalem stieß man auf ein Grab mit den Namen „Jesus“, „Joseph“ und „Maria Magdalena“. Ist dies das Familiengrab des angeblich Auferstandenen, wie kürzlich vom amerikanischen Discovery Channel behauptet?

    WEITERLESEN

DAS MAGAZIN

Schauen Sie in ausgewählte Artikel
der aktuellen Ausgabe von INFO VERO rein.

Alltagsdroge Koffein

Die tägliche Dosis Gift

Der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee wäre für einen Menschen tödlich, wenn er direkt in die Blutbahn gespritzt würde.

02

Über Jahrhunderte war Kaffee ein typisches Getränk der arabisch-islamischen Welt.

Ist Kaffee nun gesund oder ungesund? Das bei einem Großteil der Bevölkerung so beliebte Aufputschmittel wird von nicht wenigen Wissenschaftlern und Ärzten als erhebliches gesundheitliches Risiko eingestuft. Noch vor rund 400 Jahren war Kaffee in der westlichen Welt gänzlich unbekannt. Wie haben wir uns dieses „Problem“ überhaupt ins Haus geholt? Es gibt mehrere unterschiedliche Erzählungen darüber, wie die Kaffeepflanze entdeckt worden
sein soll, ich möchte hier nur eine wiedergeben. Der Name Kaffee ist möglicherweise von „Kaffa“, dem Ort der Entdeckung in Äthiopien abgeleitet. Ein äthiopischer Hirte namens Kaldi gilt als der Entdecker des Kaffeestrauches. Er hatte um das Jahr 850 bemerkt, dass seine Ziegen, wenn sie die roten Beeren knabberten, eine ungewöhnliche Energie entwickelten. Deswegen wollte er selbst einmal den Effekt ausprobieren und kaute darauf herum, was ihm ein Hochgefühl...

WEITERLESEN

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung